zum Inhalt springen

Dr. rer. nat. Amelie Bernzen

Kontakt

Dr. rer. nat. Amelie Bernzen

Südbau, Raum 1.09

Otto-Fischer-Straße 4
50674 Köln

Telefon +49-(0)221-470-6102
Fax +49-(0)221-470-4917
E-Mail a.bernzen(at)uni-koeln.de


Sprechstunden nach Vereinbarung


Geboren:  1980 in Warendorf

Forschungsschwerpunkte 

  • Wirtschaftsgeographie
  • Globale Wertschöpfungsketten
  • Umwelt- und Sozialstandards
  • Ökologische Landwirtschaft und -Vertriebssysteme
  • Kleinbäuerliche und ländliche Livelihoods
  • Ernährungssicherheit
  • Globaler Süden (v.a. Bangladesch, Indien)
  • Australien

 

Aktuelle Forschungsprojekte

Corporate and grassroots responses to food waste regulations - case studies from Germany and the UK (gefördert durch das Vernetzungs- und Austauschprogramm NetEx der Universität zu Köln 2017)

Soziale und ökonomische Ursachen des Landnutzungswandels im Küstenraum Bangladeschs (innerhalb des Belmont-Projektverbunds BanD-AID (Postdoctoral researcher) (DFG-gefördert, 2013-2017)

Standards 2.0? Livelihoods indischer Kleinbauern zwischen globalen und heimischen Wertschöpfungsketten für biologische und fair gehandelte Nahrungsmittel (PI) (DFG-gefördert, 2016-2019)

 

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Geographisches Institut, Universität zu Köln

November 2013 - August 2017

im DFG-Projekt BanD-AID

März 2010- Dezember 2012

im DFG-Projekt ImPOrt

2009 - Okt. 2013

Promotion am Geographischen Institut der Universität zu Köln (Wirtschaftsgeographie).

2007 - 2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Geographie, Universität Bamberg

2000 - 2006

Studium der Angewandten Kulturwissenschaften (M.A.), Universität Lüneburg

Schwerpunkte: Kulturgeographie, BWL, Tourismusmanagement

2005

ERASMUS-Studienaufenthalt, Christelijke Hogeschool Nederland (CHN), Leeuwarden, Niederlande.

Studienschwerpunkte: Professional Conference Management, Travel and Tourism. 

 

Wissenschaftliche Publikationen

BRAUN, B. & A. BERNZEN (in press): Klimawandel, Meeresspiegelanstieg und Migration im Ganges-Brahmaputra-Delta - eine komplizierte Beziehung. In: BUDKE, A. & M. KUCKUCK (eds.). Migration und gegraphische Bildung. Stuttgart (Steiner Verlag): 51-63.

KUSCHE, J., UEBBING, B., RIETBROEK, R., FENOGLIO-MARC, L., BERNZEN, A. & BRAUN, B. (2018): Bangladesch - integriertes Monitoring in einer klimasensitiven Region. zfv - Zeitschrift für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement 143 (1), 4-14.

BERNZEN, A. und S. DEMBSKI (2018). Die Niederlande - Vom (neuen) Umgang mit Raumknappheit. Geographische Rundschau (3/2018), 4-9.

BRAUN, B. & A. BERNZEN (erscheint 2017): Klimawandel, Meeresspiegelanstieg und Migration im Ganges-Brahmaputra-Delta - eine komplizierte Beziehung. In: BUDKE, A. & M. KUCKUCK (Hrsg.). Migration und geographische Bildung, Stuttgart (Steiner Verlag).

BERNZEN, A. & P. KRISTIANSEN (2016). Challenges for Organic Agriculture in Australia: Getting a ‘Fair Go’ In: ADAIR, G. & A. SCHWARZ (eds.). Postcolonial Justice. Reassessing the Fair Go. KOALAS 12. Trier (WVT): 91-107.

BERNZEN, A., AL-MARUF, A., LIN, A., AHMED, R. (2016). Landnutzungswandel im Küstenraum von Bangladesh: Management von Land auf Gemeinde- und Haushaltsebene. [Land Use Change in Coastal Bangladesh: Land Management on Community and Household Level]. Geographische Rundschau 68(7-8), 16-22.

BERNZEN, A. (2014): Reassessing Supplier Reputation in International Trade Coordination. A German and Australian perspective of Global Organic Food Networks. ERDE 145(3):162-174.

BERNZEN, A. (2014): Global Food Trade Beyond the 'Standards' Debate. Conventions, Institutions and Uncertainties in Organic Food Imports to Germany and Australia. Dissertation, Universität zu Köln.

BERNZEN, A. & B. BRAUN (2014): Conventions in cross-border trade coordination. The case of organic food imports to Germany and Australia. Environment and Planning A 46, 1244 – 1262, doi:10.1068/a46275.

BERNZEN, A. (2013): Ökologische Landwirtschaft und Ernährungssicherheit. Geographische Rundschau 65(12), 54-57.

BERNZEN, A. (2013): Staatliche Regulierung von Bio-Standards – Fluch oder Segen für Handel und Vermarktung? Ein deutsch-australischer Vergleich. In: FRANZ, M. (ed.): Liefernetzwerke im Einzelhandel. Reihe Geographische Handelsforschung 18. Mannheim (Metagis Verlag): 37-60.

BERNZEN, A. & B. PRITCHARD (2012): Australien als Global Food Superpower? Landwirtschaft und Lebensmittelsektor Australiens im Wandel. Geographische Rundschau63(10), 20-28.

BERNZEN, A. (2012): Organic Standards and Global Value Chain Governance: The EU and Australian Situation Compared. In: FARMAR-BOWERS, Q., HIGGINS, V. and J. MILLAR (eds.): Food Security in Australia. New York (Springer): 281-296.

BERNZEN, A. & P. DANNENBERG (2012): Ein "Visum" für Obst. Umwelt- und Sozialstandards im internationalen Lebensmittelhandel. Geographische Rundschau 64(3), 44-52.

BERNZEN, A. (2010): Die Weltreise eines Familienzeltes. Geographische Rundschau 62(4), 52.

BRAUN, B., BERNZEN, A. & A. SCHÜTTEMEYER (2010): Australien - ein Kontinent der Städte. Praxis Geographie 40(1), 4-9.

BERNZEN, A. (2008): Australia's food trade with East Asia - overcoming political and cultural barriers. In: BRAUN, B. & A. SCHÜTTEMEYER (eds.): Australien im Prozess der Globalisierung. KOALAS 8. Tübingen (Stauffenburg).

BERNZEN, A. (2001): Europeans and Aborigines in Australia. In: HILTSCHER, M. (ed.): Intermingling Fiction with Truth. Münster (Agenda Verlag). 

Rezension

in ERDKUNDE (7/2013):

Dannenberg, Peter (2012): Standards in internationalen Wertschöpfungsketten. Akteure, Ziele und Governance in der Obst- und Gemüse-Wertekette Kenia – EU. 270 pp., 28 figs., 34 tabs., 2 photos, 4 maps and 18 boxes. Wirtschaftsgeographie 53. LIT Verlag, Berlin 2012, € 52,90

Angewandte Publikationen

BERNZEN, A. und F. WIELENGA (2018): Deutsch-Niederländische Beziehungen im Wandel der Zeit. Ein Interview. Geographische Rundschau (3/2018), 10-12.

BERNZEN, A., M. WILP und J. WIJBENGA (2018). Von der Stabilität zur Instabilität. Aktuelle politische Lage, Asylpolitik und Integrationsfragen in den Niederlanden. Ein Interview. Geographische Rundschau (3/2018), 40-44.

BERNZEN, A. (2015): FDI in organic agriculture and food security (Opinion Box). In: FRANZ, M. & P. MÜLLER (eds.). Foreign Direct Investment in Agri-Food Networks in India and Sub-Saharan Africa. Aachen, Brno, Prague (MISEREOR, Mendel University, Caritas Czech Republic): 23.

BERNZEN, A. (2014): Ist Bio drin, wo Bio drauf steht? Risiko- und Qualitätsmanagement bei Importen von Bio-Lebensmitteln nach Deutschland. STANDORT 38(4), 208-214, DOI 10.1007/s00548-014-0349-6.

BERNZEN, A. & A. FOLLMANN (2012): Green Economy. Neue Leitidee für Nachhaltiges Wirtschaften. In: KLJB (Hrg.): Ökologisches Wirtschaften. BUFO 2.2012, 6-7. 

 

Mitgliedschaften und Funktionen in akademischen Gruppierungen:

Global South Studies Centre (Senior Researcher)

AK Industriegeographie

AK Handelsgeographie

AK Südasien

Doktorandenkolloquium Umweltorientierte Wirtschaftsgeographie (UmWiG) der Universitäten Köln und Luxemburg

Gesellschaft für Australienstudien (GASt) (Vorsitzende von 2014-2017)

Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH) (Kassenprüferin)

Gesellschaft für Erdkunde zu Köln e.V.

Graduate School of Geosciences University of Cologne (Mitglied des Steering Committee)