zum Inhalt springen

Prof. Dr. Olaf Bubenzer

Kontakt

Prof. Dr. Olaf Bubenzer

Rundbau, Raum 0.21

Zülpicher Straße 45
50674 Köln

Telefon +49-(0)221-470-3966
Fax +49-(0)221-470-5124
E-Mail olaf.bubenzer(at)uni-koeln.de


Website

Sprechzeiten Sommersemester 2017 (vorbeh. mögl. Änderungen)

Dienstags, 09-11h



Bei begründetem Bedarf können auch andere Termine per Mail vereinbart werden.


Forschung und Forschungsregionen

  • Geomorphologie, Quartärforschung, Geoarchäologie, Trockengebiete, Nordostafrika, Östlicher Mediterranraum, Namibia, China, Australien, Slowakei, Deutschland 

Publikationen: 

PDF Link

Aktuelle Ämter

  • seit 01/2015: Stellv. Vorsitzender "Heinrich-Barth-Institut" e.V. für Archäologie und Umweltgeschichte Afrikas in Kooperation mit der Universität zu Köln, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Forschungsstelle Afrika
  • seit 01/2014: Vorstandsmitglied (Schatzmeister) "Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen" (VGDH)
  • seit 04/2012: Professor (Angewandte Geomorphologie und Quartärforschung) und Leitung der Abteilung für Afrikaforschung, Geographisches Institut, University zu Köln
  • seit 04/2012: Koordinator des Deutsch-Ägyptischen DAAD-Ausbildungsprogramm “ Environmental Archaeology”, zusammen mit Prof. M. Bollig, Rektorat der Universität zu Köln und Dr. T. Tawfik, Kairo Universität, Ägypten
  • seit 1/2008: Sprecher der Arbeitsgruppe “Wüstenrandforschung” der Deutschen Geographischen Gesellschaft
  • seit 4/2006: Sekretär der Kommission „Arid Lands, Humankind and Environment“ der Internationalen Geographischen Union (IGU) 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • seit 04/2012: Professor (Angewandte Geomorphologie und Quartärforschung) und Leitung der Abteilung für Afrikaforschung, Geographisches Institut, Universität zu Köln
  • 07/2011-07/2012: Erster Geschäftsführender Direktor und Gründungsmitglied des “Heidelberg Center for the Environment” (HCE)
  • 7/2010-06/2011: Mitglied der Arbeitsgruppe “Strategische Forschungsfelder”, Universität Heidelberg zur Vorbereitung der 2. Phase der Exzellenzinitiative
  • 4/2009-3/2010: Marsilius Fellow, Exzellenzinitiative (Center for Advanced Studies), Universität Heidelberg
  • 10/2008-09/2010: Prodekan für Geowissenschaften, Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, Universität Heidelberg
  • 10/2007-07/2012: Professor, Lehrstuhl Physische Geographie (Vertretung Prof. B. Eitel) und Direktor am Geographischen Institut, Universität Heidelberg
  • 1/2004-09/2007: Wissenschaftlicher Oberassistent (C2), Geographisches Institut, Universität zu Köln
  • 10/1998-12/2003: Wissenschaftlicher Assistent (C1), Geographisches Institut, Universität zu Köln
  • 10/1993-9/1998: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Geographisches Institut, Universität zu Köln
  • 8/1992-9/1993: Wissenschaftliche Hilfskraft, Geographisches Institut, Universität zu Köln
  • 8/1991-11/1991: Studentische Hilfskraft, Geographisches Institut, Universität Göttingen
  • 8/1990-1/1991: Berufspraktikum, LANDSCAPE Pressebüro, Köln
  • 4/1987-2/1991: Studentische Hilfskraft, Geographisches Institut, Universität zu Köln

 Studium

  • 1985-1992: Geographie (Diplom) mit Geologie, Meteorologie und Bodenkunde an den Universitäten Köln und Bonn, Abschluss Diplom-Geograph
  • 7/1998: Dissertation (PhD) (Dr. rer. nat), Thema: „Sedimentfallen als Zeugen der spät- und postglazialen Hang- und Talbodenentwicklung im Einzugsgebiet der Schwülme (Südniedersachsen)“, Universität zu Köln, Beitrag zum Schwerpunktprogramm „Wandel der Geo-Biosphäre während der letzten 15.000 Jahres. Kontinentale Sedimente als Ausdruck sich verändernder Umweltbedingungen” der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) als Teil der Programme IGBP-Pages und PEPIII.