zum Inhalt springen

Studieren in Kanada

Derzeit bieten wir drei Austauschprogramme mit kanadischen Universitäten an. Mit dem  Department für Geographie der Simon Fraser University (SFU) in Burnaby/Vancouver besteht seit 1992 ein bilateraler Austausch. Ferner existiert seit 1999 ein Abkommen zwischen der Universität zu Köln und dem  Thompson Rivers University (TRU) in Kamloops (ebenfalls British Columbia).

*NEU*: Seit 2017 besteht ein Abkommen mit der  Mount Royal University (MRU) in Calgary. Die Kooperation mit der MRU richtet sich insbesondere an Lehramtsstudierende im Bachelor, die Interesse an Themen des Forschenden Lernens, Internationalisierung und Interdisziplinarität haben.

Anerkennung der erbrachten Studienleistungen

Ein wesentliches Ziel des Programms ist es, eine möglichst reibungslose Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen an der Heimatuniversität zu gewährleisten. Hierzu ist es erforderlich, die Wahl der Lehrveranstaltungen bereits im Vorfeld des Auslandsaufenthaltes mit der zuständigen Koordinatorin Dr. Verena Dlugoß abzustimmen

Finanzierung des Auslandsaufenthaltes

Im Rahmen des Kooperationsabkommens mit der Mount Royal University of Calgary werden keine Studiengebühren an unseren Austauschstudenten erhoben. Die Kooperationen mit der SFU und der TFU umfassen derzeit nicht das Erlassen der kanadischen Studiengebühren. Die Studiengebühren und ggf. Kursgebühren müssen daher an diesen beiden Partnerunis in voller Höhe selbst übernommen werden.

Bei allen Austauschvorhaben in Kanada kommen Reisekosten, Krankenversicherung, Unterkunft, Lebenshaltung und Bücherkosten hinzu. Es gibt allerdings zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten (z.B. ein Teilstipendium über das PROMOS-Programm), über die Sie sich im  International Office der UzK informieren können.

BAföG-Empfänger können für alle drei Universitäten  Auslands-BAföG beantragen. Dieses umfasst eine Flugkostenerstattung, anfallende Studiengebühren, Krankenversicherungszuschuss sowie einen (kleinen) monatlichen Zuschuss. Das BAföG läuft während dieser Zeit weiter. Achtung: Auch Studierende, die kein BAföG erhalten, können Auslands-BAföG beantragen!

Diese Angaben sind ohne Gewähr - bitte informieren Sie sich ggf. auf den Seiten der finanzierenden Institutionen.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Auswahlverfahren

Folgende formale Voraussetzungen müssen erfüllt sein bzw. werden als Auswahlkriterium herangezogen: 

  • Bachelor Studierende: bestandene mündliche Prüfungen der Basismodule, Empfehlung des Auslandsaufenthalts für das 5. Semester
  • Master Studierende: Empfehlung des Auslandsaufenthalts für das 3. Semester
  • Nachweis hinreichender Englisch-Kenntnisse mittels TOEFL iBT bzw. IELTS-Test
  • nachweisliches Interesse am Gastland (Kultur, Sprache) und dem dortigen Studienangebot

Mit den Kandidaten/innen werden ggf. Auswahlgespräche - zum Teil in der Unterrichtssprache des Gastlandes - geführt.

Zeitplan (generalisiert für alle Studienjahre) 

  • Allgemeine Informationsveranstaltung: November oder Dezember des Vorjahres
  • Bewerbungsfrist: 31. Januar 
  • ggf. Auswahlgespräche: Anfang Februar
  • Nominierung durch das Geographische Institut, UzK: 15. März
  • Anmeldung und Immatrikulation an der Gastuniversität: Ende März bis Ende Mai
  • Studienbeginn: Anfang September
  • Studium im Akademischen Jahr von September bis Dezember (fall term) und von Januar bis April (spring term)

Bewerbungsunterlagen

Folgende Unterlagen müssen bis zum 31. Januar bei Dr. Verena Dlugoß eingereicht werden:

  • Most recent official transcript (in English; your home university's international office may need to do this on your behalf)
  • One photo (head shot, passport photo size)
  • Statement of interest (your study plan, your interest in SFU, any relevant academic and international experience)
  • Copy of your TOEFL iBT or IELTS score if your primary language is not English. Please refer to the list of  SFU English Language and Literacy Requirements.

Master-Studierende reichen bitte zusätzlich folgende Dokumente ein:

  • Zwei Gutachten (auf Englisch: two academic references, i.e. a letter of support from your program supervisor is preferred, and one letter of support from a recent instructor),
  • Curriculum vitae