zum Inhalt springen

Studienaufbau und -abfolge BSc

Das Studium des 1-Fach-Bachelor of Science Geographie umfasst insgesamt 180 LP und ist auf eine Regelstudienzeit von 6 Semestern ausgelegt. Es setzt sich aus 6 Basismodulen (MN-Ggr-BScBM01 bis MN-Ggr-BScBM06), 4 Aufbaumodulen (MN-Ggr-BScAM01 bis MN-Ggr-BScAM04), 3 Schwerpunktmodulen (MN-Ggr-BScSM01 bis MN-Ggr-BScSM03), 1 Ergänzungsmodul (MN-Ggr-BScEM01) sowie dem Modul Bachelorarbeit (MN-Ggr-BScBA01) zusammen.

Die Basis- und Aufbaumodule bilden den Kern des fachinhaltlichen Studiums. In den Basismodulen werden fachinhaltliche Grundlagen zur Physischen Geographie und zur Anthropogeographie sowie fachmethodische Grundlagen (Geländearbeit, empirische Sozialforschung, Statistik, Kartenkunde, Geographische Informationssysteme (GIS), Fernerkundung) erlernt, die in entsprechenden Aufbaumodulen vertieft werden.

Zu den Schwerpunktmodulen gehören zwei Nebenfächer sowie ein Berufspraktikum. In den beiden Nebenfächern müssen insgesamt 36 LP erreicht werden. Die Nebenfächer im 1-Fach-Bachelor of Science Geographie können aus einem breiten Fächerkanon gewählt werden. Zurzeit liegen mit folgenden Nebenfächern verbindliche Vereinbarungen zur Übernahme von Lehrverpflichtungen ohne besonderen Antrag vor: Afrikanistik, Agrar- und Umweltpolitik (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Agrarwissenschaften (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Biologie, Bodenkunde (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), BWL, Chemie, Ethnologie, Geowissenschaften, Geophysik, Geophysik & Meteorologie, Lebensmittelmärkte im internationalen Kontext (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Mathematik, Meteorologie, Physik, Sozialwissenschaften, Städtebau (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Ur- und Frühgeschichte und VWL. Weitere Nebenfächer können im Einzelfall nach Antrag an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zugelassen werden. Die beiden Schwerpunktmodule Nebenfach I und II dienen v.a. der individuellen Profilbildung im interdisziplinären Kontext.

Im Schwerpunktmodul Berufspraktikum, das 12 LP umfasst, sollen die Studierenden einen Einblick in die Berufsmöglichkeiten von Geographen gewinnen. Das Praktikum kann bei unterschiedlichen Arbeitgebern außerhalb der Hochschule absolviert werden.

Der überfachliche Wahlbereich des Studium Integrale bildet das Ergänzungsmodul. Im Studium Integrale können aus einem Katalog von Lehrveranstaltungen aller Fakultäten der Universität zu Köln Lehrveranstaltungen gewählt werden. Dieser Bereich dient vor allem der Ausbildung von überfachlichen Querschnittskompetenzen. Es müssen 12 LP erreicht werden.

Die Regelstudienzeit im 1-Fach-Bachelor of Science Geographie beträgt sechs Semester. Der Gesamtumfang der zu erwerbenden Leistungspunkte beträgt mindestens 180. Das Studium schließt mit einer 12 LP umfassenden Bachelorarbeit ab.