zum Inhalt springen

Sandfang

Ein Sandfang ist eine beckenartige Erweiterung und Vertiefung eines Gewässers. Bei einer Verringerung der Fließgeschwindigkeit setzen sich Feststoffpartikel (Sand) ab und werden nicht weiter transportiert.
Das Becken füllt sich mit Sand und kann alle 7 - 8 Jahre ausgebaggert werden. Ohne den Sandfang würde der folgende verrohrte Abschnitt verschlammen.

Eine Sortierung der Korngrößen geschieht besonders im Wasser. So können nach dem Unterschreiten einer gewissen Strömungsgeschwindigkeit Körner einer entsprechenden Größe bzw. Gewicht nicht mehr mitgeführt werden und setzen sich am Flussbett ab.

Die folgende Aufgabe gewährt Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Korngrößen und ihre Verbreitung am Sandfang.

(Alternativ aufrufbar unter https://enketo.ona.io/x/#YRHs)