zum Inhalt springen

Sandfang

Sandfang

Ein Sandfang dient dazu, die im Wasser transportierten Sedimente abzufangen, damit sich diese Sedimente nicht im anschließenden Rückhaltebecken ablagern können und dieses langsam verschlammt. So bleibt die Funktion des Rückhaltebeckens lange erhalten. Der Sandfang funktioniert so: je schneller das Wasser fließt, desto besser kann es Sedimente transportieren. Das hat schon der schwedische Geographen Filip Hjulström erkannt, der das nach ihm benannte Hjulstöm Diagramm entworfen hat. Durch die Erweiterung und Vertiefung des Gewässers wird die Fließgeschwindigkeit des Wassers verringert. [V1] Bei geringen Fließgeschwindigkeiten setzen sich Sand- und Schluffpartikel hier ab. Der Sandfang muss daher alle 7 - 8 Jahre ausgebaggert werden. Deshalb hat er auch eine Zufahrt.

Welche Korngröße bei welcher Fließgeschwindigkeit abgesetzt wird können Sie hier erforschen.

Manning Srickler App

Vegetations App

Phänologie App

Baumart Bestimmen App

Spuren lesen app

 

Aufgabe zu Stokeschem Gesetz: Berechnung der Sinkgeschwindigkeit für mittleren Korndurchmesser der Probe


 [V1]n App Berechnung wie sich durch größeren Querschnitt bei gleichem Abfluss die Fleißgeschwindigkeit verringert => Maße für Querschnitt des Sandfangs