Aktuelle Informationen am Geographischen Institut

AsProbleme bei Mailmigration

Am Sonntag, 2.9.2012, wurde die Migration des Mail-Systems begonnen.
Entgegen der Abschätzungen, die sich in der Vorbereitung ergeben hatten, dauert diese Umstellung erheblich länger als erwartet. Im Moment ist die Faktenlage:

  • Eingehende Mails werden zwischengespeichert und gehen NICHT verloren
  • Der Zugriff auf die E-Mails ist derzeit stark verlangsamt oder gar nicht möglich; dieses Problem wird sich sukzessive bis Mittwoch, 5.9., abgebaut haben
  • Über die weitere Entwicklung informieren wir über das WNOTIZ

20. Jahrestagung des Arbeitskreises Südostasien

Am 02. und 03. Juli 2016 haben die Arbeitsgruppen "Stadt- und Sozialgeographie" und "Wirtschaftsgeographie und Globaler Süden" die 20. Jahrestagung des AK Südostasiens in Köln veranstaltet.
Den Bericht der Organisatoren, Prof. Frauke Kraas und Prof. Javier Revilla Diez, finden Sie hier.

Foto: F. Kraas

 


 

Global Conference on Economic Geography

The Institute of Geography is proud to host the next Global Conference on Economic Geography in 2018!

Das Institut für Geographie freut sich die nächste Global Conference on Economic Geography 2018 auszurichten!

 


Gutachten zur UN-Konferenz Habitat III des Wissenschaftlichen Beirats (WBGU) der Bundesregierung übergeben


Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) hat der Bundesregierung am 25.04.2016 seinen Beitrag zur UN-Konferenz Habitat III, das Gutachten „Der Umzug der Menschheit: Die transformative Kraft der Städte“, auf der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt.
Prof. Dr. Frauke Kraas vom Geographischen Institut der Universität zu Köln war als Mitglied des WBGU an der Ausarbeitung und Formulierung des Gutachtens maßgeblich beteiligt.

Weitere Informationen:

 


Jahrestagung des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung erfolgreich in Köln veranstaltet

Unter dem Themenschwerpunkt "Einzelhandelsdynamiken in Mittelstädten und Metropolregionen" fand jüngst die Jahrestagung des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung am Geographischen Institut statt.

Die Organisation erfolgte durch Prof. Dr. Peter Dannenberg und Dr. rer. nat. Klaus Zehner.

 

Weitere Informationen:

Jahrestagung des AK Geographischen Handelsforschung

 

 


Prof. Dr. Ulrich Radtke ist Hochschulmanager des Jahres 2015

Prof. Dr. Ulrich Radtke – Professor für Physische Geographie am Geographischen Institut der Universität zu Köln und seit 2008 Rektor der Universität Duisburg-Essen – wurde zum „Hochschulmanager der Jahres 2015“ gewählt.

Die Auszeichnung wird vom CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) zusammen mit der Wochenzeitung die Zeit vergeben mit dem Ziel, Leiterinnen und Leiter deutscher Hochschulen, die durch eine besondere Führungsleistung die Erfolge ihrer Hochschule prägen und weitreichende Reformen vorantreiben, zu würdigen.

 

Weitere Informationen:

Pressemitteilung CHE

Artikel von ZEITonline


Wichtige Informationen zum Wintersemester 2016/17

  • Die Anmeldung zu den Veranstaltungen des Wintersemesters 16/17 findet in der Zeit vom 06.06. bis einschließlich 08.07. statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Studium-Startseite.

  • Präsentation zur Infoveranstaltung für Studieninterressierte (M.Sc.) vom 14.6.2016: PDF-Download


 

Wichtige Informationen zum Sommersemester 2016

Die Teilnahmelisten zu den Veranstaltungen des Sommersemesters für "Höhere Semester" finden Sie ab sofort in ILIAS.

 


Veranstaltungshinweise

  • Einladung zur AbsolventInnen-Feier des Geographischen Instituts am 01. Juli 2016: Genauere Informationen zum Programm sowie zur Veranstaltung finden Sie hier .
  • An international perspective on STEM education: Das Geographische Institut bietet im kommenden Wintersemester eine Veranstaltungsreihe zum GLOBE-Programm an.The GLOBE Program Diese Reihe mit internationalen Experten aus Wissenschaft und Wissenschaftsausbildung setzt sich aus Vorlesungen, Seminaren sowie Trainingseinheiten zum GLOBE Programm zusammen. Sie richtet sich insbesondere an Lehramtsstudierende, bzw. an Studierende der MINT-Fächer.Nähere Informationen finden Sie hier .
  • Wasser als Ressource und Risikofaktor. Forschendes Lernen zu Mensch-Umwelt-Beziehungen im Geographieunterricht: Im Rahmen der zweiten Tagung zum „Theorie-Praxis-Dialog zur Fachdidaktik Geographie“ werden am 30. September 2016 ForscherInnen und PraktikerInnen in Vorträgen und Workshops gemeinsam über verschiedene Lernarrangements zum Thema nachdenken und das didaktische Potenzial des Oberthemas im Kontext der aktuellen Entwicklungen des Geographieunterrichts beleuchten.
    Mehr Informationen zur Veranstaltung: http://zfl.uni-koeln.de/wasser-als-ressource.html

 

 


Veröffentlichungshinweis

Veronika Selbach / Klaus Zehner (Hg.): London – Geographien einer Global City

Ein Reader zur Entwicklung Londons, erschienen im [transcript]-Verlag:

Der Band nimmt den Wandel seit der wirtschaftlichen Deregulierung der 1980er Jahre in den Blick und thematisiert die städtebaulichen, wirtschaftlichen, sozialen und planerischen Folgen, etwa die Überformung des Stadtkörpers durch den Bau neuer Büro- und Wohnhochhäuser, die Gentrifizierung ehemaliger Arbeiterquartiere oder die Zunahme der sozialräumlichen Disparitäten.

Zur Seite des Verlags

um Seminarplätze für Untere Semester
Information about the Institute of Geography in English

RSS feed

Fachschaft Geographie